Bericht: Thunderdome Internationals 2007

Nach langer Zeit habe ich es endlich wieder geschafft, ein US-Car Meeting zu besuchen. Erstaunlich, wie sehr sich nach so langer Zeit Einiges verändert hat und Anderes nicht. Wohl auch aufgrund der kaum noch Finanzierbarkeit eines solchen Wagens, ist der Ausstellerstrom dieser Veranstaltungen merklich geringer als früher. Freudig ist jedoch zu sehen, dass es gewisse Fahrzeuge und deren Besitzer gibt, die ihrer Leidenschaft treu geblieben sind und immer wieder eindrucksvoll unter Beweis stellen, was es mal für tolle Autos auf unseren Straßen gab. Kurz nach meiner Ankunft hat es angefangen zu regnen, was ein hastiges Abdecken der wichtigen Teile an den guten Stücken durch ihre Besitzer zur Folge hatte. Viele Besucher versuchten unter diversen „Regenabhalte – Vorrichtungen“ einen Platz zu ergattern um nicht in der Halle das romantische Treiben auf dem Platz zu verpassen. Auch wenn das lebenspendende Nass hier von kaum einem der Besitzer gerne gesehen wird, lässt es die polierten Karossen durch die perlende Darstellung der Wassertropfen oft noch edler erscheinen. Das anschließende „Ablederritual“ gibt dem Lack dann den völligen Glanz und mit kindlicher Begeisterung schau ich allen zu, wie sie nach Rückkehr der ersten Sonnenstrahlen damit anfangen. Da ich die letzten Jahre mehr Zeit damit verbracht habe Autos im Schlamm total einzusauen, entlockt mir dieses lang versäumte Ritual viele Erinnerungen an frühere Zeiten. Stundenlang könnte ich so zusehen, ohne auch nur ein Wort zu verlieren oder eine Handlung zu vollbringen, was ich dem Treiben eines Anglers gleichsetzen würde, der ausdauernd ohne sich zu bewegen auf seinen Schwimmer schaut und dabei seiner Seele, in unserer sonst so hektischen Zeit, eine Entspannung sondergleichen genehmigt. Doch „ETWAS“ schafft es immer wieder, diese gespenstige Konzentration auf „NICHTS“ zu unterbrechen; …Der Geruch von Bratwurst schwebt über den leicht verregneten Platz, der nach dem Regen das Flair von Morgentau verbreitet. Unter beiwohnen von leichtem Gebrummel einzelner großvolumiger Motoren geht es zum Imbissstand, von wo aus sich beim Warten auf das leckere Nahrungsmittel, auch alles bestens beobachten lässt. Ein anschließender Spaziergang über die Camping-Meile zeigt eindrucksvoll, dass es hier um Geselligkeit und Begeisterung für das Hobby geht. Dies wird auch in der Halle fortgeführt, wo einzelne Stände die üblichen Accessoires für Jeden bereithalten. Kurzum die Beautyfarm für das Kind im Mann oder die Frau die vielleicht auch ein bisschen Mann ist. Alles in allem war es ein 100%iges Thunderdom Nats. auch wenn es sicherlich etwas kleiner als früher ausgefallen ist. …Jetzt habe ich es auch geschafft, aus dem Filmmaterial einen keinen Film zu schneiden. Viel Spaß beim schauen.


US-Car treffen Thunderdome Internationals 2007 – MyVideo

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar